In Damen 1

In den erst beiden Spielen der Saison haben die Landesliga-Handballerinnen des TV Gundelfingen zwei Niederlagen verdauen müssen. Doch statt Frust macht sich bei dem Team aktuell Vorfreude auf den nächsten Gegner breit. “Dann eben Auswärtssieg”, hieß es aus den Reihen der Sportlerinnen und auch von Seiten der Trainer. Und der soll am Sonntag um 17 Uhr beim Post SV Nürnberg gelingen.

Beim Blick auf die zurückliegenden Spiele der Franken scheint dieses Vorhaben durchaus möglich. Allerdings darf man die Motivation der Aufsteiger nicht unterschätzen. Sie hatten im Vergleich zu Gundelfingen einen sehr guten Saisonstart. Zur Erinnerung: Gundelfingen musste gegen Pleichach eine Feldspielerin ins Tor stellen, weil sich Torhüterin Lena Pertler das Kreuzband riss. Gundelfingen verlor 23:27.  Auch das zurückliegende Spiel gegen Winkelhaid ging mit 16:22 an die Gäste.  Der Post SV erkämpfte sich gegen die HSG Pleichach dagegen ein Unentschieden (22:22) und sie feierten zudem schon zum Rundenbeginn einen Sieg. Nürnberg gewann 26:18 gegen den ESV 27 Regensburg II.

Das erste Auswärtsspiel der Saison wird für die Gundelfingerinnen spannend werden. Klappt die vorgenommene Fehlerminimierung, könnte die Damenerste durchaus mit einem Sieg zurückkommen. Sie freuen sich trotz der Fahrt nach Nürnberg auf einige Fans aus den eigenen Reihen. (vmö) 

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes