Alle Gegner unserer Jugendmannschaften und alle Gegner unserer Damen II und Herren II müssen sich unter der App Event Trace registrieren. Wir bitten auch alle Zuschauer, die diese Spiele besuchen, diese App zu installieren. Alternativ können Sie sich auch händisch vor Ort registrieren. Allerdings bitten wir Sie die App auf Ihrem Smartphone zu installieren, damit vor Ort große Ansammlungen vermieden werden können.

Anleitung

1. App downloaden

2. Daten eingeben

3. QR Code scannen

4. Spiel genießen

2d0384e9-3b3c-4409-b862-402ac220a3ee
google3

Hygienekonzept TV Gundelfingen Handball 

Version 4.0 – Stand 01.10.2020

1. Sportbetrieb

  • Vorabinformation an Gast
  • Sportler
  • Schiedsrichter
  • Zugang
  • Duschen
  • Mannschaftswechsel
  • Desinfektion
  • Lüftung

2. Zuschauer

  • Zuschauerlaufwege
  • Zuschauersitz-/Stehplätze
  • Zuschauerregistrierung
  • Überwachung Maximalbelegung
  • Mund-Nase-Schutz (MNS)
  • Desinfektion

3. Bewirtung

  • Abstandsregelungen
  • Laufwege und Abläufe
  • Hygienemaßnahmen Bewirtungspersonal
  • Bewirtungszeiten

4. Hygienepersonal

  • Hygienemaßnahmen
  • Hygienepersonal vor Ort

1. Sportbetrieb

Alle Vorgaben bzgl. Sportbetrieb werden entsprechend dem Hygienekonzept und den Handlungsempfehlungen des BHV und dem Rahmenhygienekonzept Sport (Bay. Staatsministerium) übernommen und umgesetzt.

  • Vorab-Infos an Gastmannschaften und Schiedsrichter

Vor den jeweiligen Spieltagen werden die Gastmannschaften und Schiedsrichter von den jeweiligen TVG-Heimtrainern über die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen in der KSH informiert. Die aktuell gültigen Hygienerichtlinien werden auf der TVG-Handball-Homepage auf der Startseite verlinkt. Ein Infoschreiben mit Link auf die Homepage wird an alle Mannschaften vor dem Spielwochenende durch den jeweiligen TVG-Heimtrainer verschickt.

  • Sportler

Infotafel Hygienekonzept KSH

Im Eingangsbereich „Sportler“ wird am Schwarzen Brett das aktuell gültige Hygienekonzept mit den wichtigsten Infos für Gastmannschaften & Schiedsrichter ausgehängt.

Umkleidekabinen

Umkleidekabinen für rollierenden Sportbetrieb, wobei Folgemannschaften die Halle erst betreten dürfen, wenn Vor-Vorgängermannschaften die Halle verlassen und die Umkleidekabinen desinfiziert wurden. Info hierzu kommt vom jeweiligen Hygienebeauftragten, der die wartenden Mannschaften in die Kabine begleitet (gleichzeitig max. 4 Mannschaften im Hallengebäude, 2 aktiv im Spiel, 2 in den jeweiligen Umkleiden).

  •  Schiedsrichter

Für Schiedsrichter werden zwei separate Umkleidekabine (Nr. 5 & 6) vorgehalten. Vorgaben bzgl. Zugang/Verlassen, Laufwege etc. gelten analog der Mannschaften!

  • Zugang/Verlassen der KSH

Separater Zugang der Sportler über den Sportlereingang mit Laufrichtungsmarkierung und offenen Zwischentüren. Alle Laufwege und Bewegungen müssen mit Mund-Nase-Schutz (MNS) ausgeführt werden (Wege zu/von den Kabinen, …). Vor dem Halleneingang wird eine markierte Sammelstelle für ankommende Mannschaften eingerichtet. Infos zu Parkplätzen und Laufwegen zwischen Parkplätzen und Halle werden über aktuelle Hygieneinformationen auf der Web-Seite des TVG-Handball vor dem Spiel an die Gastmannschaften/Schiedsrichter verteilt (siehe unten) ⇓⇓⇓⇓⇓⇓⇓⇓

  • Duschen

Duschen wird mit Wahrung der Abstandsregeln gleichzeitig für max. 4 Personen gestattet (an markierten Duschen). Die jeweiligen Mannschaftsverantwortlichen sind für die Einhaltung der Hygieneregeln verantwortlich.

  • Mannschaftswechsel zwischen zwei Spielen

Die beiden Folgemannschaften eines aktuell laufenden Spiels dürfen die Halle nur betreten, wenn kein Kontakt zu den aktuellen Mannschaften möglich ist (also nicht während des aktiven Spiels der beiden Vorgängermannschaften).

Die beiden Folgemannschaften müssen in der Kabine oder vor der Halle warten, bis die Vorgängermannschaften den Halleninnenbereich (Spielbereich) komplett verlassen haben und die Desinfektionsarbeiten & ggf. Lüftungspausen in der Halle abgeschlossen sind.

  • Desinfektion

Im Eingangsbereich der KSH muss jede Person eine Handdesinfektion durchführen (Spender steht bereit).

Nach jedem beendeten Spiel werden Sportgeräte (Tore, Ball) und Halleneinrichtungen samt Kontaktflächen (Wechselbänke, Türgriffe, …) desinfiziert. Gleiches gilt für das Equipment am und um das Kampfgericht.

  • Lüftung

Lüftung wird durch Öffnen von Fenstern und Türen unterstützt. Ansonsten Lüftungsbetrieb in Abstimmung mit Hausmeister.


2. Zuschauer

Grundsätzlich dürfen Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind oder entsprechende Symptome aufweisen (Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, …), die in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer infizierten Person hatten, in einem Risikogebiet waren oder die in Quarantäne sind, die KSH NICHT betreten!

 

  • Zuschauerlaufwege

Haupteingang über die West-Tür beim Treppenaufgang/Herren-Toilette

Treppenaufgang rechts / Treppenabgang links

Zur Halbzeitpause und nach Spielende à Ausgangswege Treppenabgang und Not-Ausgangstür (West) aus der  Halle (Bodenmarkierungen entsprechend)

  • Zuschauersitz-/Stehplätze

Markierte Sitz- und Stehplätze entsprechend dem erarbeiteten Sitz-/Stehplatzplan (siehe Seite 6),   der einen Mindestabstand von 1,5 m berücksichtigt.

  • Zuschauerregistrierung

Hauptregistrierung über das Online Ticket-System Eveeno

Zusätzliche Vor-Ort Registrierung über ein Besucherformular

  • Überwachung der Maximalbelegung

Online Tickets und Anzahl der Besucherformulare werden fortlaufend vom Kassenteam überwacht und bei Erreichen der Maximalanzahl an Besuchern wird der Einlass gestoppt.

  • Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Vom Zeitpunkt des Betretens der KSH an ist ein MNS zu tragen. Dieser darf nur auf gekennzeichneten Sitzplätzen bzw. an Getränketischen, an denen max. 5 Personen stehen, oder in gekennzeichneten Bereichen während des Verzehrs von Speisen/Getränken abgenommen werden.

  • Desinfektion

Nach jedem Spiel werden die Kontaktflächen (Türklinken, Treppengeländer, Sturzreling, Theke usw.) desinfiziert.


3. Bewirtung

  • Abstandsregelungen

Aufenthalts-/Verzehrbereiche mit Markierungen und Abstandsmarken werden installiert.

Pro Stehtisch sind max. 5 Personen zulässig. Aufgestellte Stehtische werden entsprechend den Abstandsregeln von 1,5m positioniert (Markierung am Boden aufgeklebt für weitere Veranstaltungen).

  • Laufwege und Abläufe

Bodenmarkierungen und möglichst auch Absperrungen (Personen-Leitsysteme) werden im Foyer und am Ausschank installiert, um einen geregelten Personenstrom zu schaffen (siehe Skizze Foyer).

  • Hygienemaßnahmen Bewirtungspersonal

Ständiges Tragen von MNS, Einmal-Handschuhen, regelmäßige Desinfektion von Oberflächen.

  • Zweitausschank

Ggf. bei Herren-1 Spielen mit vielen Zuschauern im überdachten Freibereich vor der KSH.

Nur zu Stoßzeiten (Pause, kurz nach Spielende) zur Vermeidung von Personenansammlungen!

  • Bewirtungspersonal

Eingewiesenes Personal, das nach einem Bewirtungs-ABC mit Hygieneinformationen arbeitet und agiert.


4. Hygienepersonal

  • Hygienebeauftragter

Namentlich auf der TVG-Handball-Homepage aufgeführter, eingewiesener und kundiger Verantwortlicher für Hygienefragen.

Besitzt Hausrecht, um Hygieneregeln durchzusetzen. Kann Hausverbot bei Missachtung aussprechen.

Unterweist die Mitarbeiter in der Halle zu den aktuellen Hygienemaßnahmen.

  • Hygieneunterweisung

Vor jedem Spieltag erhält jeder Mitarbeiter eine Unterweisung zum aktuellen Hygienekonzept mit Schwerpunkten in den einzelnen Arbeitsbereichen (Kasse, Ausschank, Kampfgericht, Hallen-Ordner, Wischer, ….).

Mitarbeiter Kontaktdaten: Jeder Mitarbeiter ist auch im Online-Registriertool mit Kontaktdaten registriert.

 

Hotline zum Hygienebeauftragten am jeweiligen Spieltag:  0178-6290744

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes