In Allgemein, Damen 1

Diese Derby-Konstellation hat es lange nicht gegeben: Am Sonntag tritt der TV Gundelfingen gegen den TSV Wertingen an.

Wertingen hat einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt, den drei Siegen stehen vier Niederlagen gegenüber. Gegen Tabellenschlusslicht Meitingen war das 26:23-Siegergebnis ein Kraftakt. Der TSV verweilt derzeit auf Platz sechs, Gundelfingen steht zwei Plätze weiter oben (drei Siege, zwei Niederlagen)

Für das Gundelfinger Trainergespann um Christof Traut und Cindy Huber ist das ehemalige Team von Rückraumspielerin Lisa Beutmiller schwer einzuschätzen. Respekt vor der Begegnung ist auch deshalb vorhanden, weil Wertingens Spielerin Lena Kretzschmar mit 50 Treffern die Torschützenliste der Bezirksoberliga anführt.

Umso mehr nehme sich der TVG vor, konstanter zu spielen und nicht einzubrechen, wie in den Parten gegen Augsburg und Günzburg, sagt Trainerin Cindy Huber.

Das Derby beginnt am kommenden Samstagabend, 23. November, um 17.30 Uhr in der Gundelfinger Kreissporthalle. (vmö)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes