In Allgemein, Damen 2, Senioren

Die Gundelfinger Damenzweite empfing vergangenen Sonntag um 17Uhr den Tabellenfünften Haunstetten IV. Dank der anfangs starken Abwehr und der guten Torwart-Leistung von Wicky Poniatowski gelang schnell die 4:1 Führung. Auch vom weiteren Spielverlauf waren deutliche Verbesserungen im Vergleich zu vorherigen Spielen zu sehen, was eine durchgängige Führung in der ersten Halbzeit bewirkte.

Optimistisch ging man in die zweite Spielhälfte, in der sich der Spieß jedoch umdrehte: es fiel auf, dass man durch nur 7 Feldspieler eher schlecht besetzt war, was dazu führte, in den Rückstand zu fallen. Schnell war auch die Luft aus, was die Gegner bemerkt und genutzt haben und man lag 16:19 hinten. Als man es schließlich am Ende wieder geschafft hatte sich auf ein Unentschieden heranzukämpfen, war die Hoffnung groß — jedoch erfolgte in den finalen Sekunden ein Rückraumwurf der Haunstettenerinnen, was ihnen das Führungstor zum 20:21 bescherte.

Da die beiden Mannschaften bei diesem Spiel sehr auf einer Augenhöhe waren, ist die Motivation der „Zwoiten“ größer denn je — was kommendes Wochenende beim Auswärtsspiel gegen Königsbrunn unter Beweis gestellt werden kann.

Für den TVG:

Poniatowski (TW), Fischer, Bamberger (8), Hörger (4/3), Schwenkreis, Hopf, Berchtenbreiter (3), Dörflinger (5), Huber

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes