In Allgemein, wA-Jugend

Zum ersten Heimspiel dieser Saison erwarten die weibliche A-Jugend einen mit Auswahlspielerinnen gespickten Kader der SG 1871 Augsburg/Gersthofen.

Vor allem Amela Ahmetovic, die in den letzten Jahren Erfahrungen im Landesliga Team des VFL Günzburg gesammelt hat, müssen die TVG Mädels in den Griff bekommen.
Zusammen mit Jana Linke bildet sie nicht nur die wurfstarke Rückraumachse der SG A-Jugend, sondern die beiden sind bereits Leistungsträger im Augsburger Damenteam.

Star der Truppe ist aber Tabea Arens, die mit Zweitspielrecht beim Augsburger Vorzeigeclub Haunstetten in der A-Jugend Bayernliga auf Torejagd geht und mit ihrem Team nur hauchdünn in der Qualifikation zur Jugend Bundesliga gescheitert ist. Da Haunstetten an diesem Wochenende spielfrei ist, stehen die Chancen gut, Arens in der Gundelfinger Sporthalle begrüßen zu dürfen.

Auf einen allzu freundlichen Empfang sollte sie sich aber nicht freuen, denn die letzten Duelle gegen die Augsburger Spielgemeinschaft waren meist sehr kampfbetont und fanden in ziemlich aufgeheizter Stimmung statt.

Die TVG Mädels haben bereits beim Sieg letzte Woche in Aichach gezeigt, dass sie gegen starke Einzelspieler mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erfolgreich sein können. Die Vorfreude auf dieses Spiel ist groß, denn eins steht jetzt schon fest: „Angst vor großen Namen haben die Mädels nicht“

Anpfiff ist am Sonntag im 13:00 Uhr in der Gundelfinger Kreissporthalle.

#gundelfingermädels

Neueste Beiträge
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes