In Herren 1

Vielleicht kommt das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten dem TSV Niederraunau II für die Gundelfinger Handballer gerade richtig. Verlor man doch den Rückrundenauftakt gegen starke Gögginger. „Man hat gesehen, dass der Gegner schon beim Aufwärmen motivierter war als wir“, so Trainer Bleher unter der Woche im Training.

An der Einstellung muss der TVG auf jeden Fall arbeiten, will man das erklärte Ziel Landesliga aus eigener Kraft erreichen. Dabei helfen soll Rückkehrer Tobias Hander, der den am Oberschenkel verletzten Topscorer Fabian Frömel vertreten soll. Hander hatte nach der letzten Saison eine Pause angekündigt um seine lädierte Schulter ordentlich auszukurieren. Da die Beschwerden nun weg sind ist es für ihn eine Ehrensache der Mannschaft zu Helfen.

Mit großen Verletzungssorgen kämpft auch der Gegner. Schon im Hinspiel reiste dieser nur mit 8 Mann nach Gundelfingen. Die Personalsituation hat sich bis heute nicht gebessert und so musste auch der Rückrundenauftakt mit nur 8 Mann bestritten werden. Dieser ging bei der 41:26 Auswärtsniederlage in Aichach auch gründlich daneben.

Nichts desto trotz will man den Gegner ernst nehmen und das Spiel nutzen um an der Einstellung zu arbeiten und auch Hander wieder voll ins Spielsystem zu integrieren. Dazu äußerte sich Linksaußen Michael Schaarschmidt: „Auch wenn die Hinrunde perfekt für uns gelaufen ist, hat man gegen Göggingen gesehen, dass man kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen darf und die Gegner gerade gegen uns hoch motiviert zu Werke gehen.“ Schaarschmidt selbst kann auch nicht mitwirken. Er laboriert schon die komplette Saison an einer hartnäckigen Entzündung im Knie, die ihn nach einem weiteren Arztbesuch dazu zwingt voraussichtlich den Rest der Saison zu pausieren.

Anwurf im Krumbacher Schulzentrum ist am Samstag um 19:00 Uhr.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes