In wC-Jugend

Mit einem souveränen 25:13-Sieg gegen die HSG Dietmannsried/Altusried sichern sich die C-Mädels den 3. Platz in der ÜBOL West.

Im letzten Spiel der Saison empfing man die HSG Dietmannsried/Altusried in der heimischen Kreissporthalle. Zu Beginn startete man etwas verschlafen in die Partie und unkonzentrierte Torabschlüsse wurden von den Allgäuerinnen konsequent zur 3:5-Führung in der 7. Minutegenutzt. Danach setzte aber der Gundelfinger Turbo ein und bis zum Halbzeitstand von 14:5 fand kein Dietmannsrieder Torversuch mehr das Weg ins Tor der Gärtnerstädterinnen.

Wie schon in der ersten Halbzeit war das Spiel der Gundelfinger Mädels durch schnelle Tore über die 1. und 2. Welle geprägt. Lediglich mit die starke HSGlerin Lisa Raffler bekam man nicht so recht in den Griff. Am Ende stand aber ein ungefährdeter 25:13 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Erfreulich auf Gundelfinger Seite auch das erstes Saisontor von Neuling Julia Merenda.

Alles in allem spielten die Mädels von TV Gundelfingen eine super Saison. Zwar reichte es am Ende „nur“ für den 3. Tabellenplatz, konnte man jedoch zeigen, dass man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung jeden Gegner in der Liga schlagen kann. Ebenfalls konnten die drei Neulinge Leni Linzmayr, Vanessa Straubinger und Julia Merenda super in die Mannschaft integriert werden und jede einzelne Spielerin trugen während der kompletten Saison einen wichtigen Beitrag bei.

Lediglich am Selbstvertrauen und der Torauswertung muss bis zur Quali im Mai stark gearbeitet werden. Eine weitere Herausforderung wird auch die Gewöhnung eines größeren Balls und freie Wahl der Abwehrformation darstellen.

Für den TVG: Emma Rutz, Vanessa Straubinger (beide TW); Paulina Hegele (5), Anna Rödter (8), Jana Lindner (5/1), Lena Althammer (1), Judith Haas (1), Fiona Kaiser (1), Nathalie Späth, Leni Linzmayr, Julia Merenda (1/1), Anna Althammer (3)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes