In wB-Jugend

Soviel hatten sich die Mädels der wB für das erste Heimspiel gegen Dietmannsried vorgenommen, und standen am Ende doch enttäuscht und mit leeren Händen da.

In der ersten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe gegen die Alpenvorländer. Annalena Jungwirth hatte zwar die starke Kreisläuferin der Gäste gut im Griff, doch mit Dilara Soysal lief erstmals in dieser Saison eine Auswahlspielerin bei den Gästen auf, die mit ihren schnellen 1:1 Aktionen immer wieder für einfache Tore sorgte. Trotzdem hielten die TVG Mädels das Spiel bis kurz vor der Pause (10:10) offen und gingen mit einem knappen 10:12 Rückstand in die Kabine.

Dietmannsried erwischte den besseren Start in die 2. Spielhälfte und zog schnell auf 11:16 davon. Doch mit viel Leidenschaft und Kampfgeist arbeitete sich der TVG wieder bis auf ein Tor zum 16:17 heran. Diese Aufholjagd hatte den Mädels wohl zu viel Kraft gekostet. In der laufintensiven 3:2:1 Abwehr fehlte jetzt die Spritzigkeit und die Gäste nutzten die sich bietenden Lücken gnadenlos zur 17:21 Führung aus.  Den erneuten Rückstand konnten die Spielerinnen um Tabea Seifried nicht mehr wettmachen und mussten sich 19:23 geschlagen geben.

Jetzt müssen sich die Mädels ein Beispiel an ihrer Damenmannschaft nehmen, die ebenfalls zwei Auftaktniederlagen verkraften musste und sich im dritten Spiel eindrucksvoll zurückmeldete.

TVG: Sophie Kaufmann (TW), Tina Hörger (TW), Tanja Burr (9), Jojo Kränzle (6/4), Catalin Aengeneyndt (2), Tabea Seifried (1/1), Kinga Swiatek (1), Karla Wiedemann, Sarah Häußler, Annalena Jungwirth, Clara Rudhart

Start typing and press Enter to search

WordPress Themes