In wA-Jugend

Auch beim SV Eichenau ist die wA des TVG nicht zu stoppen und setzt sich durch den 13:18 Auswärtssieg in der Spitzengruppe der üBOL fest.
3 Spiele – 3 Siege.  Mit diesem Traumstart können die Mädels eindrucksvoll beweisen, dass sie trotz 8 B-Jugend-Spielerinnen im Kader in der höheren Altersklasse mehr als nur mitspielen können.
Zu verdanken hatten die Mädels den Erfolg auch beim SV Eichenau ihrer guten Abwehrarbeit. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase lag der Gastgeber aus dem Münchner Westen mit 4:3 Toren in Führung. Danach mischten die Mädels aber massiv Beton in ihrer Abwehr an.  Den schier verzweifelten SVE Angreifern gelang 20 Minuten lang (!) kein einziger Treffer gegen die aggressive Gundelfinger Deckung, so dass der TVG mit einem 6:0 Lauf die 4:9 Halbzeitführung erzielte.

Diesen Vorsprung ließen sich die Mädels nicht mehr nehmen. Im Angriffsspiel war zwar nach wie vor Sand im Getrieb, doch die TVG Girls spielten dafür ihre Routine aus, nahmen etwas Tempo aus der zweiten Halbzeit und brachten den Sieg gefahrlos bis zum 13:18 Endstand ins Ziel.

Damit haben sich die Mädels die Bühne bereitet für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen den souveränen Tabellenführer aus Kempten/Kottern. Im Showdown gegen die Tormaschinerie der Liga (6:0 Punkte, 96:53 Tore) wird sich zeigen ob der TVG auch gegen das Top-Team der BOL mithalten kann.

TVG: Hörger, Kaufmann; Kränzle (8/4), Burr (6), Aengeneyndt (4), Seifried, Jungwirth, Löffler, Häußler, Rudhart.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes