In wA-Jugend

Mit einer konzentrierten Leistung stellen die wA Mädels bereits in der ersten Halbzeit (5:14) die Weichen auf Sieg und bringen zwei Auswärtspunkte aus Fürstenfeldbruck mit nach Gundelfingen.

Bis zum 3:3 nach 7 Spielminuten konnte das Tabellenschlusslicht den TVG Mädels Paroli bieten, dann hatte sich die Defensive um Abwehrchefin Jojo Kränzle auf die Stärken des Gegners eingestellt.  Nur noch 2 Treffer (!) ließ die gute 3:2:1 Abwehr der TVG Mädels bis zum Pausenpfiff zu, während Sophie Löffler mit ihren 9 Treffern eine sichere 5:14 Halbzeitführung heraus warf.
Bei diesem klaren Vorsprung ließ in der zweiten Spielhälfte dann die Konzentration merklich nach. Aggressivität und Laufbereitschaft fehlten jetzt im Abwehrverbund, so dass Fürstenfeldbruck zu vielen einfachen Toren kam. Diese ungewohnte Abwehr Schwäche kaschierten die Mädels aber durch eine sehenswerte Angriffsleistung. Tabea Seifried und Annalena Jungwirth leiteten immer wieder schöne Auslösehandlungen ein und mit weiteren Treffern vom Karla Wiedemann knackten die Mädels erstmal in dieser Runde die 30 Tore Marke zum 18:30 Auswärtssieg.

Bis zum 21.12. haben wA Mädels jetzt Zeit ihre blauen Flecken und Verletzungen auszukurieren und sich auf das letzte Spiel des Jahres in Niederraunau vorzubereiten.

TVG: Hörger, Kaufmann; Löffler (9/1), Kränzle (7/3), Seifried (7/4), Wiedemann (3), Jungwirth (2), Aengeneyndt (1), Lenz (1), Rudhart, Häußler.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes