In Herren 1

Am Samstagabend gastierte der Eichenauer SV in der Kreissporthalle. Der Tabellen zweite reiste als klarer Favorit nach Gundelfingen. Da man das Hinspiel in Eichenau deutlich mit 32:18 verlor, war die Mannschaft gewollt diese Pleite wiedergutzumachen. „Wir haben nichts zu verlieren und können ganz befreit aufspielen“, stimmte Kapitän Bauer sein Team auf die Partie ein. Die Gärtnerstädter kamen gut in das Spiel und konnten so über schnelle und zielführende Angriffe über ein Zwischenstand von 9:7 ein Halbzeitergebnis von 18:14 erzielen. „Wir müssen weiter aufs Tempo drücken und konsequenter in der Defensive agieren“, motivierte Trainer Hander seine Mannschaft. Den Gästen gelang es jedoch in der 38. Minute den Ausgleich zu erzielen. Anschließend sollte die Halbzeitansprache fruchten und so konnte die Gundelfinger nach einer umkämpften Partie einen Endstand von 34:33 erzielen und so ihre endlos scheinende Niederlageserie gegen den Favoriten aus Eichenau beenden.

Für den TVG spielten: Lischka, Brucker (beide TW), Schaarschmidt (10/3), Kunisch, Gerstmayr, Bauer (6/1), Gutbrod, Krumscheid (4), Frömel (6),Ruchti (3), Hegele, Schreitt (5)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes