In Herren 1

Die BOL-Handballer des TV Gundelfingen empfingen vergangenen Sonntag die Landesligareserve des TSV Niederraunau zum ersten Heimspiel der Saison. Nach dem geglückten Saisonstart in Göggingen wollte das Team des TVG an die Leistung anknüpfen und sich mit einem Sieg in Richtung Tabellenspitze orientieren. Kapitän Tobias Bauer stellte sich trotz Verletzung in den Dienst der Mannschaft und nahm zumindest auf der Auswechselbank Platz, um seinem Team in der Not zu helfen. Nachdem Fabian Rettenberger seine Verletzung auskuriert hat, konnte der TVG damit bis auf den weiter verletzten Michael Schaarschmidt auf alle Spieler zurückgreifen. Die Gäste konnten leider nicht auf diese Anzahl von Spielern zurückgreifen und so war lediglich Spielertrainer Bernd Maisch auf der Bank vertreten. Gundelfingen startete gut in die Partie und ging mit 4:0 in Führung. Danach allerdings ließ man sich von der mäßigen Gangart der Gäste anstecken und vergab einige Bälle leichtsinnig. Beim 10:8 rieb sich mancher Zuschauer verdutzt die Augen, da der TVG eigentlich spielerisch klar besser war. Klare Ansagen von der Bank rüttelte die Spieler des TVG wieder ein wenig wach und so zog man bis zur Halbzeit auf 17:11 davon. „Die Gäste holen das beste aus sich raus und wir spielen nur leichtsinnig den Ball hin und her. Wir müssen weiter aufs Tempo drücken.“, fordert TVG-Trainer Markus Bauer in der Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde auf fast allen Positionen gewechselt und so bekamen neue Spieler die Chance es besser zu machen. Beim 28:18 war erstmals ein 10-Tore-Vorsprung erreicht und sollte bis zum Ende noch auf 36:25 ausgebaut werden. Mitte der zweiten Halbzeit verletzte sich ein Gästespieler so schwer am Fuß, dass er mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. An dieser Stelle gute Besserung. Niederraunau kämpfte nun ohne Auswechselspieler gegen die Niederlage und hielt sich trotz der Schwächung wacker. Der TVG setzt sich mit diesem Sieg an die Tabellenspitze und steht nun vor einer schweren Aufgabe gegen den ebenfalls verlustpunktfreien Gegner vom TSV Haunstetten III.

TVG: Brucker, Haas (beide TW), Frieß (4/1), Gerstmayr (4), Bauer, Gutbrod (5), Krumscheid (4), Rettenberger (3), Frömel (6), Deininger (2), Ruchti (1), Hegele (1), Schreitt (6) 

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes