In Allgemein, Damen 1

Noch fünf Spiele bis zum Saisonende. Der nächste Gegner, dem die Handballerinnen des TV Gundelfingen am Sonntag gegenüberstehen, heißt HSG Mainfranken. Die Mannschaft steht auf Tabellenplatz fünf und hat sich den Klassenerhalt beinahe schon gesichert. Für Gundelfingen sieht es da ganz anders aus.

Trotz des Sieges am vergangenen Spieltag harren die Spielerinnen auf dem vorletzten Tabellenplatz aus und sind dem Abstieg so nahe wie nie in den vergangenen Jahren der Landesliga.

Das Hinspiel gegen Mainfranken macht beim Blick auf das Ergebnis dennoch zumindest etwas Mut, dass ein Sieg beim Heimspiel am Wochenende nicht ganz ausgeschlossen ist. Gundelfingen hat sich in der gegnerischen Halle lediglich mit 25:22 (11:10) geschlagen geben müssen. Hauptverantwortlich für den Sieg der Franken war die Spielerin mit der Nummer neun, Melanie Meyer. Sie brachte es auf 14 Treffer. Die Manndeckung Gundelfingen erfolgte erst kurz vor der Halbzeitpause. Letzten Endes lag es aber hauptsächlich an der Chancenverwertung, die den Roten im Weg stand und letztlich die Führung verhinderte.

Anspiel ist am Sonntag um 15.15 Uhr in der Gundelfingen Kreissporthalle. (vmö)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes