In wB-Jugend

Am vergangenen Sonntag trug die weibliche B-Jugend des TV Gundelfingen ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr gegen die JSG Ottobeuren-Memmingen aus.

Das Spiel startete auf beiden Seiten ausgeglichen, so dass nach 15 Minuten ein 6:6 auf der Anzeigetafel prangerte. Während die Gundelfinger Mädels ihr Glück vor allem in schnellen Angriffen und einstudierten Kombinationen fanden, konnte sich bei den Allgäuerinnen häufig die schnelle Spielmacherin in Zusammenspiel mit dem Kreis in Szene setzen. Im Anschluss forderte dann allerdings das schnelle Angriffsspiel ihren Tribut. Die Folge waren unkonzentrierte Torabschlüsse, welche die Gegner zu nutzen wussten und sich eine zwei Tore Halbzeitführung zum 9:11 herausgearbeitet haben.

Das Spielgeschehen setzte sich in der zweiten Halbzeit nahtlos fort. Die Gundelfingerinnen agierten auf Augenhöhe, schafften es aber nicht den Rückstand zu egalisieren. So kam es, wie es kommen musste, und die Memminger zogen Mitte der zweiten Hälfte vorentscheidend auf 4 Tore davon. Danach setzte sich das Spiel im alten Trott fort, jedoch gab man sich zu keiner Zeit auf, woraus am Ende eine verdiente Niederlage von 17:21 auf der Hallenuhr zu lesen war.

Die Gundelfingerinnen präsentierten verbessert und konnten den favorisierten Gästen lange Zeit Paroli bieten. Am Ende sind vor allem die dünne Besetzung im Rückraum, sowie die mangelnde Chancenverwertung, die sich durch die komplette Saison zieht, für die Niederlage verantwortlich.

Für den TVG spielten: Hörger (TW), Hegele (7/1), Rödter (5/1), Seifried (4/3), Kaiser (1/1), Lindner, Späth, L. Althammer, A. Althammer, Linzmayer, Merenda

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes