In Allgemein, Junioren, wA-Jugend

Mit der SG Kaufbeuren/Neugablonz reiste am letzten Sonntag ein noch ganz unbekannter Gegner zum Spiel gegen unsere weibliche A-Jugend an. Im Gegensatz zu den Gästen konnte der TVG diesmal eine volle Bank aufweisen und man hatte zumindest von dieser Seite aus betrachtet schon mal eine deutlich bessere Ausgangslage als in den vergangenen Spielen.

Doch wie so oft brauchten unsere Mädels ein paar Minuten um ins Spiel zu finden und so lag man schnell mit 1:3 zurück. Doch im Laufe des Spiels erstarkte die heimische Abwehrreihe immer mehr und man konnte in der 20. Minute erstmals mit 7:6 in Führung gehen. Doch wiederholte Abspielfehler wurden immer wieder mit einfachen Toren der Gegner bestraft und man ging mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur einem Tor in die Kabinen.

Die Gäste kamen schwungvoll aus der Halbzeit und setzten mit vier Toren in Folge ihre Marker auf Sieg. Doch Gundelfingen hatte noch Kraftreserven und erkämpfte sich mit einigen schnellen Gegenstoßtoren die Führung zurück. Beim Stand von 18:14 in der 51. Minute sollte der Sieg eigentlich nur noch clever verwaltet werden, doch weitere Unaufmerksamkeiten auf Seiten des TVG brachten die Gäste nochmal heran. „Durchatmen“ hieß es tatsächlich erst mit der Schlusssirene! Mit ganz viel Glück retteten unsere Mädels ihre zwei Punkte über die Zeit und am Ende leuchtete ein knappes 19:18 auf der Anzeigetafel.

Spielfilm 1:2, 4:4, 7:7, 10:9 – 10:13, 15:13, 18:14, 19:18

Für dem TVG spielten: Sarah Weber (TW), Lisa-Marie Rehm (TW), Fiona Hüttl, Schweigardt Leonie, Öz Sudenaz (3), Wudy Anna-Lena (1), Scheu Antonia (3/1), Fink Hannah (9/1), Kaiser Adrienne (3), Hammerschmidt Emily

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
WordPress Themes