In Herren 1

Die BOL-Handballer des TV Gundelfingen bestritten vergangenen Samstag ihr Auswärtsspiel beim SC Ichenhausen Handball. Gundelfingen wurde ab der ersten Minute der Favoritenrolle gerecht. Das 1:0 erzielte Fabian Frömel und er ließ im Laufe der Partie noch elf weitere Treffer folgen. Ichenhausen versuchte durch extreme Tempoverschleppung den TVG aus dem Konzept zu bringen. Dies gelang jedoch nicht und so führte der TVG nach 15 Minuten verdient mit 5:9. Ichenhausen versuchte alles um den Abstand gering zu halten, allerdings sprach der Halbzeitstand von 8:16 schon eine deutliche Sprache. „Haltet die Konzentration auch im zweiten Durchgang hoch und lasst euch nicht einschläfern.“, fordert TVG-Trainer Michael Hander in der Halbzeit. In der zweiten Hälfte nutzten die Gundelfinger die hohe Führung aus um munter durch zu wechseln. Besonders Manuel Haas im Tor konnte hier mit zahlreichen Paraden, darunter zwei Strafwürfe, glänzen und knüpfte Nahtlos an die Leistung seines Partners Dominik Brucker an. Beim 11:25 nach 45 Minuten bahnte sich ein hoher Sieg an, jedoch schlichen sich nun einige technische Fehler ins TVG-Spiel ein. Am Ende stand ein völlig verdienter 21:33 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel, was dem TVG nach wie vor die Tabellenführung bringt. „Wir haben heute von Anfang an nichts anbrennen lassen und früh gezeigt wer das Spiel gewinnen wird.“, freut sich der 12-fache Torschütze Fabian Fömel nach dem Spiel. Kommende Woche gastiert der Kissinger SC in der Kreissporthalle.

TVG: Brucker, Haas (beide TW), Frieß (1), Gerstmayr (1), Bauer (7/6), Gutbrod (1), Krumscheid, Rettenberger, Frömel (12/1), Deininger (2), Ruchti (3), Hegele (4), Schreitt (2)

Start typing and press Enter to search

WordPress Themes