In Herren 1

Am Samstagabend empfingen die Landesligahandballer des TV Gundelfingen den Ligaprimus TSV Haunstetten. Die Augsburger kamen als klare Favoriten in die Kreissporthalle, jedoch wollte die Mannschaft um Trainergespann Bleher/Bauer/Hander die Punkte nicht einfach herschenken. Aufgrund der Verletzung von Torhüter Marc Lischka debütierte Nikolai Hammer aus der zweiten Mannschaft zum erst Mal in der Landesliga.

Durch schnelle Angriffe gelang es dem TSV sich von Beginn an mit zwei Toren abzusetzen und diesen Vorsprung konsequent über die gesamte Spielzeit auszubauen. Die Gundelfingen liefen das gesamte Spiel einem Rückstand hinterher. Jedoch gaben die Gärtnerstädter nicht auf und kämpfte um jedes Tor. Über 6:10 trennten sich die Teams beim 11:15 Halbzeitstand. “Jetzt müssen wir über unser Tempo kommen!”, fordert TVG-Coach Bleher. Den Start in den zweiten Abschnitt verschlief der TV Gundelfingen jedoch, weshalb der Kontrahent in der 36. Minute eine sieben Tore Führung verzeichnen konnte. Diesen Rückstand konnte der TVG nicht mehr aufholen und so trennte man sich mit 23:29.

Für den TVG spielten: Brucker, Hammer (beide TW), Frieß (1), Schaarschmidt (3/3),Gerstmayr, Hander (1), Bauer (4), Gutbrod (1), Krumscheid (2), Frömel (4/1), Deininger (2), Ruchti (2), Hegele, Schreitt (3)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes