In Allgemein, Herren 1, Herren 1 2020

“Besser hätte es nicht laufen können”, waren sich selbst kühnsten Optimisten sicher. Mit 33-22 siegten die Handballer des TV Gundelfingen zum Auftakt der neuen Landesligasaison 2020/21. Dabei zeigten sich die Gärtnerstädter vom Start weg hellwach und sicherten sich hochverdient die ersten beiden Punkte.

Die Corona Pause brachte einige Neuerungen für die Mannschaft aus Gundelfingen. Zuerst wurde das Trainierteam neu besetzt – danach erfolgte die freudige Nachricht auch in der kommenden Saison Handball auf Landesliganiveau zu spielen. Zu guter Letzt wurden die beiden Ligen neu geordnet und fortan tritt der TVG in der Nordstaffel an.

Zum Saisonauftakt am Samstag Abend gastierte die Mannschaft des MTV Stadeln in der Kreissporthalle. Das Team um Bauer, Brucker & Co wollte Ihrem neuen Trainer Bernd Dunstheimer einen gelungenen Einstand schenken und genauso engagiert gingen die Hausherren die Partie an. „Jeder von uns hat in der Vorbereitung fünf Monate lange alles gegeben, jetzt müssen wir zeigen, dass es nicht umsonst war“, stimmte Kapitän Bauer sein Team auf die Partie ein.

Die Gäste erziehlten noch das erste Tor – dann übernahmen die Hausherren das Komando. Fabian Frömel zeigte sich für die ersten drei Treffer verantwortlich, ehe Christoph Gerstmayr sehenswert am Kreis bedient wurde und sicher versenkte. Schon leuchtete ein 4-1 von der Anzeigentafel. Die Hausherren aggierten weiter sehr zeilstrebig und verfolgten Ihren Matchplan. Dabei nützte das Trainergespann den gesamten Kader und verteilte so die Belastung für alle Spieler. Bis zum 13-7 waren die Gundelfinger bereits enteilt, ehe Stadeln durch Ihren gefährlichsten Angriffer Aziz Altwish zum 14-10 verkürzen konnte. Ein Doppelschlag von Valentin Hegele und Tobias Bauer sorgte für eine beruhigende 16-10 Halbzeit Führung.

Nach dem Seitenwechsel pendelte sich der Vorsprung bei 6 Treffern Differenz ein. Ab der fünfzigsten Minute merkte man bei den Gästen den Kräfteverschleiß und die durch Krankheit fehlenden Wechselmöglichkeiten. Dies nützte der TVG aus und schraubte das Ergebnis zum 33-22 Endstand hoch.

Die Herrenmannschaft bedankte sich anschließend bei allen Mitwirkenden, die dazu beigetragen haben, einen Saisonauftakt mit über 100 Gästen in Zeiten der Corona Pandemie zu ermöglichen. Jetzt liegt der Fokus auf dem ersten Auswärtsspiel der Saison gegen die Reservemannschaft des TSV 1861 Erlangen-Bruck.

Für den TVG spielten: Lischka, Brucker (beide TW), Frieß (2), Kunisch, Gerstmayr (2), Bauer (9/2), Krumscheid (3), Frömel (5),Ruchti (3), Hegele (4), Köster W. (1), Köster M. (4)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes