In Junioren, mC-Jugend

Eigentlich ging das Trainergespann Baumgärtner/Gleixner nach der gezeigten Leistung gegen Haunstetten II mit einem guten Gefühl in das Derby gegen Wertingen, doch schon beim Aufwärmen konnte man spüren, dass die TVG-Jungs vom Kopf her nicht ganz bei der Sache waren. Als dann die robusten Gästespieler das Spielfeld zum Aufwärmen betraten, sah man schon in dem einen oder anderen Gesicht einen gewissen Respekt, der sich später auch im Spiel wiederspiegeln würde.

In den ersten Minuten hielten die Gärtnerstädter noch relativ gut mit (4:4 nach 11 Minuten), doch man sah schon, dass die beiden Wertinger Linus Spann und Pascal Ruof, die insgesamt 17 der 23 Gästetreffer erzielten, den Gundelfingern das Leben schwer machen würden. Und so kam es letztendlich auch, denn ab der 12. Minute wurden die unnötigen Fehler der Gastgeber eiskalt bestraft und mit einem bereits vorentscheidenden 7:14 für den TSV ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt wurde es leider nicht besser für den TVG. Ein zu statisch agierender Angriff und eine löchrige Abwehr machten es den Gästen leicht, die Bälle zu erobern und einfache Tore zu erzielen. Ein erneut starker Etienne Röder im Tor verhinderte ein größeres Debakel und der TVG war mit der 11:23-Niederlage noch gut bedient.

Jetzt ist erstmal für die Gundelfinger Jungs eine längere Spielpause angesagt, bevor es am 21.11. im Kellerduell gegen den TSV Meitingen um die ersten Punkte in dieser Saison geht.

Für den TVG spielten: Etienne Röder (TW), Robin Gleixner (2 Tore/davon 1 Siebenmeter), Philipp Wagenhuber, Jakob Seifried (1), Benni Kling (4), Samuel Westebbe (1), Kevin Kindig (2), Tim Schneider, Justus Gartner (1), Lucca Teichmann, Quentin Burger, Timo Güntner, Simon Lerch

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes