In Allgemein, Herren 1 2020

Die Handballer des TV Gundelfingen konnten leider nicht den ersehnten Sieg aus dem Allgäu mit nach Hause bringen. Am trüben Samstag Abend mußten sich die Gärdtnerstädter mit 24-17 geschlagen geben.

Gastgeber Immernstadt hatte vor der Partei das identische Ziel – der erste Saisonsieg sollte es werden. Gundelfingen startete sehr gut in die Partie und führte rasch mit 2-0. Über die gesamte erste Spielphase diktierten Tobias Bauer und Co das Geschehen. Immenstadt aggierte wie erwartet mit einer sehr defensiven 6-0 Abwehr, um die Kreisanspiele zu unterbinden. Ansonsten verließen sie sich auf Ihren erfahrenen Torhüter, der zunächst das Nachsehen hatte.

Mit der Einwechslung der beiden erfahrenen alten Hasen auf Rückraum Mitte und Rechts Außen kippte das Spiel zu Gunsten der Hausherren. Zwar wurden deren Angriffe nun deutlich langsamer, jedoch fanden Ihre Abschlußversuche nun immer häufiger den Weg ins Gundelfinger Gehäuse. Am Angriff scheiterten die Schwarzroten nun zunehmend an dem stärker werdenden Torhüter. Bereits zur Halbzeit resultierte daraus ein 12-8 für Immenstadt.

Voller Tatendrang wollten die Schwarz-Roten das Spiel drehen, doch wie Sie oft, vermischte sich Hastig und Einsatzwille mit technischen Fehlern, die Immenstadt sofort bestrafte. Fortan jagte Gundelfingen einem völlig unnötig hohem Rückstand hinterher. Immenstadt spielte weiter sprichwörtlich Ihren Stiefel herunter und gestattete dem TVG nach wie vor keine leichten Tore.

Die Gundelfinger kamen noch einmal auf 20-17 heran, verfielen aber wieder in die identische Hektig und Immenstadt machte daraufhin den Sack endgültig zu.

Neueste Beiträge
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes