In Allgemein, Damen 1

Die erste Damenmannschaft des TV Gundelfingen hat im Auftakt-Handballspiel der neuen Saison mit 21:15 gegen den VfL Leipheim gewonnen. Die Zuschauer sahen ein kurzweiliges und vielseitiges Handballspiel. Den Sieg hätte das TVG-Team noch deutlicher haben können.

Schon zum Start setzte Gundelfingen auf die wichtigste Stütze dieses Spiels: die Defensive. Die VfL-Spielerinnen mühten sich ab, ein Tor zu erzielen und scheiterten regelmäßig an der Heim-Abwehr. Im Gundelfinger Angriff war das Spiel noch zu statisch, wenn auch vielseitig. Neben Einzelaktionen und Spielzügen funktionierten die Wechsel und Anspiele auf Linksaußen gut. Sarah Haselmeier traf so in der ersten Hälfte fünf Mal.

Leipheim versuchte es ebenfalls über die linke Seite, kam aber wieder nicht durch die Gundelfinger Defensive. Die Roten erspielten sich viele Bälle, scheiterten aber dann vor der gegnerischen Tor. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Leipheim auf 11:7.

In der zweiten Hälfte wollten die Spielerinnen nun vor allem mehr Tore. Die Abwehr war weiterhin gut, im Tor hielt Lena Pertler viele Bälle. Im letzten Drittel des zweiten Durchgangs wurde es dann hektisch – auf beiden Seiten. Fehlpässe und unpräzise Torabschlüsse verhinderten ein deutlicheres Ergebnis. In der letzten Sekunde hätte Leipheim den Abstand noch einmal auf fünf Tore verkürzen können. Eine Spielerin stand frei vor dem Tor. Doch Lena Pertler kickte den Ball rechts unten raus aus der Kiste. Schlusspfiff.

Mit einem Endstand von 21:15 Toren holte sich Gundelfingen den ersten Sieg in der Bezirksoberliga Schwaben. Das Trainergespann Christof Traut/ Cindy Huber hoffte zwar auf ein deutlicheres Ergebnis, ist aber durchaus zufrieden. (vmö)

Spielfilm: 3:1, 9:3, 11:7; 15:9, 19:12, 21:15

Spielerinnen: Pertler (Torhüterin); Kerler (1), Gerstmayr E. (2), Gerstmayr K., Haselmeier (8/3 Siebenmeter), Bamberger (2), Kling Jen., Kling Jana (2), Bergbreiter (4), Eckmaier, Beutmiller (2)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes