In wB-Jugend

Nach dem Ausfall von Anna Rödter im Spiel gegen den BHC Königsbrunn gab es für die wB des TV Gundelfingen lange keine Punkte mehr zu holen. Das sollte sich im ersten Spiel des Jahres 2020 gegen den Tabellennachbarn ändern. Im Laufe der Woche kam die Hiobsbotschaft, dass Stammtorhüterin Emma Rutz auf ungewisse Zeit dem Team nicht mehr beistehen werde und auch Julia Merenda sagte kurzfristig für das Spiel gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorf ab. Ohne die Unterstützung der weiblichen A-Jugend reiste man so lediglich mit nur 10 Spielerinnen ins Allgäu.

Motiviert startete man ins Spiel, konnte man die SG beim Hinspiel noch mit 25:14 schlagen. Dass es kein leichtes Spiel werden würde war von Anfang an klar. Man erkämpfte sich im Angriff immer wieder gute Torchancen hatte aber nicht die nötige Konsequenz im Abschluss. Auch in der Abwehr ließ man die bis dato beste Spielerin Julia Weymann immer wieder gewähren und so konnten die Gastgeberinnen von 4:4 auf 10:7 davon ziehen. Eine Auszeit der Trainer mit einer Einzelmanndeckung auf die beste Spielerin brachte die Wende und die Gärtnerstädterinnen schafften den ausgleich zum 12:12 Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte man sich über weite Teile gute Torchancen erarbeiten aber die Außen scheiterten immer wieder an der Allgäuer Torhüterin. 20 Minuten vor Schluss schafften die Gäste erstmals eine 3-Tore-Führung zum 23:20 aber die TVGlerinnen ließen sich nicht Abschütteln und kämpften sich wieder auf ein 23:22 heran. 5 Minuten vor Schluss kam dann die Entscheidung, als dem TVG im Angriff weiterhin die Torauswertung fehlte und man hinten zwei schnelle Tore kassierte. Beim Stand vom 26:23 drei Minuten vor Schluss wurde nochmal eine Manndeckung versucht, bei der der gewünschte Erfolg ausblieb und man sich mit 29:23 geschlagen geben musste.

Die B-Jugend Mädels des TV Gundelfingen braucht sich allerdings nicht verstecken. Nun heißt es weiterhin an der Wurfquote zu arbeiten und die „Neu-Torhüterinnen“ Schritt für Schritt auf ihre neue Aufgabe einzustellen. Ehe es nächste Woche

Für den TVG: Lindner (1/1), Althammer L. (1) (Beide Tor);Rödter (9/5), Schmid (1), Haas (3), Hegele (3), Späth, Linzmayer, Kaiser (1), Althammer A. (4/1)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

WordPress Themes